30 Jahre Bühnenjubiläum!
2019 feierte Stefan Mross bereits sein 30-jähriges Bühnenjubiläum und kann nun schon auf eine über 30-jährige Karriere zurückblicken. 2019 ging der Sänger deswegen auf große Deutschlandtournee und beglückte seine Fans in vielen Städten mit einer stimmungsvollen und abwechslungsreichen Bühnenshow. Die Konzerte von Stefan sind immer einen Besuch wert. Aber auch seine TV-Karriere läuft für den Entertainer überaus sehr erfolgreich, seit 2005 ist er das Gesicht der ARD-Show „Immer wieder sonntags“ und begeistert mit Witz, Charme und Sympathie regelmäßig die Schlagerfans. 2020 erziehlte er mit seinem Team Traumquoten von bis zu 18% Marktanteil und wöchentlich über 2 Millionen Zuschauer und dies seit über 16 Jahren „Immer wieder sonntags…“ Live aus dem Europapark in Rust.

Stefan Mross

Sein Leben
Der deutsche Trompeter, Sänger und Moderator Stefan Mross wurde am 26. November 1975 in Traunstein als zweiter Sohn von Eberhard und Stefanie Mross geboren. Er hat einen älteren Bruder namens Klaus. Hierzulande wurde er mit dem Sieg beim Grand Prix der Volksmusik 1989 bekannt und galt jahrelang als Wunderkind der Trompete.Grand-Prix der Volksmusik 1989 – die Entdeckung des Jahres! Die musikalische Karriere von Stefan Mross begann schon in seiner Kindheit. Er war erst 13 Jahre alt, als ihn der österreichische Fernsehmoderator Karl Moik auf einer Hochzeit entdeckte. Mross erhielt ein ausreichendes Maß an Unterstützung und schaffte es dank der Vermarktung durch seinen Mentor in die Medien. Seinen ersten Auftritt im TV hatte er in der Sendung Wie die Alten sungen, die von Karl Moik moderiert wurde. Im Jahr 1989 gehörte der Teenager zu den Vertretern Österreichs beim Grand Prix der Volksmusik und gewann den Wettbewerb vor Patrick Lindner mit dem Titel Heimwehmelodie. Das war sein offizieller Durchbruch in der Volksmusik-Szene. Moik war vom Sieg seines Schützlings so berührt, dass er vor laufenden Kameras weinte.Ab diesem Zeitpunkt ist Stefan Mross aus der „Szene“ nicht mehr wegzudenken. Mit seiner Heimwehmelodie verkaufte er, zum Stand 2010, über 7.000.000 Millionen Tonträger und zählt somit auch in der Tonträgerindustie, zu einem der erfolgreichsten Künstler.Von der Trompete zum Gesang und zur ModerationNach seinem Schulabschluss entschied sich Stefan Mross für eine musikalische Ausbildung und schrieb sich am Mozarteum in Salzburg ein. Es folgten weitere Teilnahmen am Grand Prix der Volksmusik. 1994 wurde er für Deutschland Zweiter, nach Henry Arland.In dieser Zeit absolvierte Stefan Mross bis zu 200 Liveauftritte im Jahr und betrat wöchentlich Fernsehstudios um das nächste. 2004 moderierte Stefan Mross zum allersten mal. Allerdings gleich, die ARD Sendung „Musikantenstadl“ nachdem Karl Moik, Stefan`s Mentor, erkrankte.

Stefan damals: „ Ich bakam einen Anruf und ich hatte nur 3 Tage Zeit mich vorzubereiten. Das „Wasser“ war sehr, sehr kalt, aber ich habe es geschafft…“2005 entdeckte der junge Mann seine Leidenschaft für die Moderation. Die ARD gab ihm eine Stelle als Moderator der Sendung „Immer wieder sonntags“, die im Europapark Rust stattfindet und bis heute live von Mross moderiert wird. Er gehört nach wie vor zu den beliebtesten Künstlern der volkstümlichen- bzw. Schlager Musik und ist Jahr um Jahr für seine eigenen Tourneen und Auftritte engagiert.Mittlerweile konzentriert er sich in erster Linie auf den Gesang. Er steht entweder solo oder gemeinsam mit seiner Frau Anna-Carina Woitschack, sehr erfolgreich auf allen Bühnen. Zusammen zählen sie zu einem der erfolgreichsten „Schlagertraumpaare“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz.Stefan Mross kurzum: eine in Stein gemeißelte und zuverlässige, erfolgreiche Marke.